BMI-Berechnung bei Kindern

Der BMI (Body-Mass-Index) ist eine Norm, die es ermöglicht, Ihr Körpermaß und die damit verbundenen Risiken zu bewerten, wenn Sie unter- oder übergewichtig sind.

Den BMI eines Kindes erhält man durch dieselbe Berechnung wie bei Jugendlichen oder Erwachsenen. Obwohl das Ergebnis ähnlich sein kann (im Durchschnitt zwischen 18,5 und 25), wird es nicht auf dieselbe Weise interpretiert.

Geschlecht und Alter müssen berücksichtigt werden, um das Körpermaß des Kindes einzustufen. Ein Vergleich des BMI-Werts mit einer eventuell vorhandenen Wachstumskurve auf Basis früherer Gewichtsaufzeichnungen ermöglicht es festzustellen, ob der BMI für das Alter angemessen ist. Bei Mädchen oder Buben von 0 bis 18 Jahren spricht man von Übergewicht, wenn der BMI über der Kurve liegt. Darunter spricht man von Untergewicht.

Diese Wachstumskurve wird speziell in Frankreich verwendet; sie ist ein unverzichtbares Mittel, um die Entwicklung eines Kindes nachzuverfolgen. Wenn Ihr Kind außerhalb der Kurvenwerte liegt, wird empfohlen, einen Arzt zu Rate zu ziehen, der Maßnahmen in Bezug auf die Ernährung und körperliche Betätigung vorschlagen kann.

BMI BMI