Den BMI bei Frauen berechnen

Der BMI (Body-Mass-Index) ist eine Norm, die es ermöglicht, Ihr Körpermaß und die damit verbundenen Risiken zu bewerten, wenn Sie unter- oder übergewichtig sind.

Der BMI (Body-Mass-Index) einer Frau wird auf dieselbe Weise berechnet wie der BMI eines Mannes: Gewicht und Größe werden berücksichtigt, nicht das Geschlecht. Dazu wird das Gewicht (kg) durch die Größe der Person (in m) zum Quadrat geteilt. Bei einer Frau spricht man daher von einem normalen BMI, wenn das Ergebnis zwischen 18,5 und 25 liegt. Egal ob Sie 20, 40 oder 60 Jahre alt sind – Die Berechnung Ihres BMI kann Ihnen als Frau helfen, zu erfahren, ob sich Ihr Gewicht möglicherweise negativ auf Ihre Gesundheit auswirkt:

  • Unter 18,5: Sie sind untergewichtig
  • Zwischen 18,5 und 25: Ihr Gewicht stellt keine Gefahr für Ihre Gesundheit dar
  • Über 25: Sie sind übergewichtig oder fettleibig

Achtung: Diese Berechnung eignet sich nicht für schwangere oder stillende Frauen und Frauen im Alter von über 65 Jahren. Ihr Gewicht kann auch je nach hormonellem Zyklus, während des Eisprungs und der Menstruation unterschiedlich sein (durchschnittlich bis zu 2 Kilogramm mehr).